Samstag, 25. März 2017

Zeit für mich

Fast drei Monate sind vorbei seit meinem letzten Beitrag. Viel Zeit und für mich doch kurz. Nach wie vor benötige ich intensiv Zeit für mich. Nebst meinen Arbeiten war und bin ich natürlich wie vor kreativ und werde euch mit Sicherheit die vielen Dinge zeigen, die entstanden sind.
Warum ich diese Zeit für mich brauche? Ich habe nach 30 Jahren mit rauchen aufgehört. Nach zwei gescheitereten Versuchen, möchte ich es jetzt für mich richtig machen.
Mein Körper hat sich, von fast einem Tag zum Anderen massiv verändert: Viel mehr Energie, besseres Atmen, andere Ess- und Trinkgewohnheiten sind natürlich sehr willkommen. Massiv war die Gewichtszunahme, der träge Stoffwechsel und der ewige "Gluscht".
Anhand dieser Tatsachen habe ich meine Tage umgekrempelt: Viiiel Bewegung, mehr als 2 Liter Wasser/ Tee pro Tag trinken und neue Nahrungsmittel in mein Speiseplan.
Bis jetzt geht es sehr gut und mein eingeschlagener Weg macht mir grosse Freude. Seit 2 Monaten sitze ich nur noch am Computer, wenn ich muss, sprich für die Arbeit.
Was mich sehr bereichert, sind meine täglichen Spaziergänge.
Der Frühling hat sich auch heute wieder von seiner schönsten Seite gezeigt:




 

Montag, 2. Januar 2017

Ein gutes, neues Jahr!

Ein neues Jahr heißt neue Hoffnung, neues Licht, neue Gedanken und neue Wege zum Ziel... 
  Ich wünsche euch von Allem das Beste! Einen guten Start ins Jahr 2017!
 
 

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Seelenschmeichlerbuch

Einfach mal die Seele baumeln lassen. Das kann ich gut und mach ich gerne.
Auf der Internetseite Nametests.com habe ich mir die Zeit vertrieben. Voraussetzung ist ein Facebook- Konto, mit dem man sich einloggen muss. Das Profil wird analysiert und meistens immer kommt eine Nettigkeit dabei heraus. Ja, ich weiss! x Leute haben vermutlich das gleiche Resultat, aber trotzdem tut es gut, Nettes über einem zu lesen, vorallem wenn man sich darin findet.

Nun habe ich einen PrintScreen von vielen Nettigkeiten gemacht, die Bilder zugeschnitten und ausgedruckt.

Von einer Reise hatte ich noch ein hübsches, leeres Blankobüechli mit meiner Lieblingselfe.
Darin sammle ich mir die Nettigkeiten.

 Immer griffbereit, sollte es mir mal nicht soooo gut gehen, oder um mir einfach so zwischendurch die Seele zu streicheln.

IPad- Kissen

Für meinen Mann habe ich eine Lesekissen für sein IPad genäht. Es freut mich sehr, dass es im Einsatz ist. Vorher diente ja alles auf dem Esstisch als Stütze.